Spieletreff „outdoor“

Zu einem Spieletreff „outdoor“ lädt am kommenden Samstag, 29.08.2020, ab 17 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit, der Mescheder Bürgertreff ein. Aufgrund des angekündigten guten Wetters warten im Biergarten des Bürgertreff Campus moderne Brett-, Karten- und Würfelspiele auf Mitspieler. Spielebegeisterte aller Altersgruppen sind willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos. Es gelten die gastronomieüblichen Hygiene- und Abstandsregeln. Bei wider Erwarten schlechtem Wetter findet die Veranstaltung nicht statt.
Dass auch der reguläre Spieletreff an jedem 3. Mittwochabend im Monat bald wieder durchstarten kann, darauf hoffen die Organisatoren vom Mescheder Bürgertreff. Aufgrund der bekannten aktuellen Situation wird derzeit jedoch noch vom üblichen Indoor-Format des Treffs abgesehen.

Mescheder Vereine: Fit für die Zukunft!

Unter dem Motto „Online-Kontakte sicher und erfolgreich pflegen: Eine Chance für die Vereinsarbeit!“ werden 3 Online-Konferenzen mit Michael Blatz, der als Vereinstrainer hier bekannt ist, angeboten.

Die Themen sind:

  1. Videokonferenzen und andere Veranstaltungen im eigenen Verein durchführen!
    In diesem Online-Seminar erhalten Sie einen Überblick über die dazu geeigneten technischen Instrumente. Insbesondere werden wir uns damit beschäftigen, was es zur erfolgreichen Durchführung von „guten“ Online-Veranstaltungen zu beachten gilt.
    Am Donnerstag, den 27. August 2020 (18.00 – 19.30 Uhr)
  2. Praktische Übungen zu Videokonferenzen und anderen Online-Veranstaltungen!
    Wie können wir die interne Kommunikation aufrechterhalten und Möglichkeiten der vereins-internen Zusammenarbeit mit Konferenz-Software und anderen Online-Tools optimal nutzen? Bei diesem Seminar lernen Sie ganz praxisnah weitere Möglichkeiten der Online-Zusammenarbeit kennen und können diese zum Teil direkt ausprobieren.
    Am Montag, den 7. September 2020 (18.00 – 19.30 Uhr)
  3. Vereinsmanagement in und nach Zeiten der Pandemie: Aktuelle Fragen und Lösungsansätze!
    Die besondere Situation der Pandemie stellt viele Vereine vor Herausforderungen. Wir beleuchten Handlungsbedarfe und Handlungsoptionen des Vorstands und bringen diese auch in Zusammenhang mit den bisher besprochenen Online-Möglichkeiten.
    Am Mittwoch, den 23. September 2020 (18.00 – 19.30 Uhr)

Nur Mut! Wer bisher wenig oder keine Erfahrungen mit Online-Konferenzen hat und sich einarbeiten will, kann gerne teilnehmen.

  • Sie können, wie bei richtigen Seminaren, aktiv über Bild und Ton mitdiskutieren und Ihre Fragen stellen.
  • Bei ALLEN Online-Seminaren haben Sie die Möglichkeit, sich selbst und Ihre Technik unter Realbedingungen auszuprobieren.
  • Das Online-Seminar wird mit der Software Zoom durchgeführt.
  • Dafür benötigen Sie einen PC oder Laptop mit Kamera und Headset oder ein Tablet bzw. ein Smartphone.
  • Rechtzeitig vor den Einzelveranstaltungen erhalten Sie den Einladungs-Link und weitere Informationen zur Durchführung. Sie können Zoom aber auch aus dem Internet installieren und dann Mikrofon und Kamera ausprobieren.

Das Seminar ist aber auch für Personen geeignet, die schon mit anderen Systemen arbeiten oder arbeiten wollen.

  • Sie sollten möglichst an allen drei Veranstaltungen teilnehmen, da sie inhaltlich und vom Vorgehen her aufeinander aufbauen.
  • Bitte melden Sie sich per eMail bis zum 20. August 2020 bei Frau Hüster (dorothee.huester@meschede.de) an, denn die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
    • Gerne können Sie Ihre Fragen auch bereits im Vorfeld bei Frau Hüster und Herrn Hemme (f.hemme@gmx.de) einreichen, damit wir Ihre Bedürfnisse möglichst gut berücksichtigen können.
    • Die Teilnahme an diesen Veranstaltungen ist für Sie kostenlos, denn sie werden durch das Land NRW gefördert.

Mescheder Bürgertreff in Zeiten von Corona

Die Corona-Pandemie hat auch im Mescheder Bürgertreff dafür gesorgt, dass vorübergehend fast alle Aktivitäten zum Erliegen kommen mussten. Wir schauen jetzt, was wieder geht – und wagen einen vorsichtigen Blick nach vorne:

  • Der samstägliche Kneipen- und Klönabend kann wieder stattfinden – unser Außenbereich / Biergarten begünstigt dies.
  • Im erlaubten Rahmen und unter Einhaltung aller Hygiene- und Abstandsregeln können die Räumlichkeiten in Campus und Wiebelhaus wieder für Treffen und Veranstaltungen bereit gestellt werden.
  • Von den regelmäßigen Gruppen und Projekten im Bürgertreff hat aktuell der Singletreff seine monatlichen Treffen wieder aufgenommen. Wir informieren Sie, sobald das Repair-Café, der Seniorentechniktreff, der Spieletreff und der Fototreff „Blende 17“ wieder an den Start gehen.

Konzertnachmittag im Campus: „aber bitte mit Sahne“…

Am kommenden Samstag, 22. August 2020 öffnet der Bürgertreff CAMPUS mal wieder seine Tore und macht den Mescheder Bürgerinnen und Bürgern und allen Gästen von nah und fern ein Konzertangebot: Martina Müller und Michael Rosenkranz – beide bekannt von zahlreichen Auftritten im CAMPUS – laden mit ihren Gitarren zu einer nachmittäglichen musikalischen Reise durch die 60er, 70er und 80er Jahre ein. Das Motto dieses Konzertes lautet, frei nach Udo Jürgens: „aber bitte mit Sahne“. Der Beginn ist daher schon um 15.00 Uhr (!) und es gibt auf Wunsch auch Kaffee und Kuchen, aber auch alle anderen Getränke, die das Campus zu bieten hat. Der Eintritt ist frei.

Aufgrund der Corona Auflagen ist die Anzahl der Zuhörer begrenzt, im Biergarten finden maximal 42 Gäste einen festen Sitzplatz an Tischen mit dem vorgegebenen Abstand.

Sollte das Konzert wegen schlechten Wetters am 22.8. nicht stattfinden können, so ist als Alternativtermin Samstag, 29.8.2020 um 15.00 Uhr vorgesehen.
Wir freuen uns, der Kulturszene mal wieder „eine kleine Bühne“ geben zu können und freuen uns auf zahlreiche Gäste.

Zeit zum Spielen?!

Der Corona-Virus legt derzeit nahezu das gesamte gesellschaftliche Leben lahm. Wir alle verbringen gezwungenermaßen deutlich mehr Zeit in den eigenen vier Wänden. Machen wir das Beste draus! Neben lang aufgeschobene Aufräumaktionen, dem Fitmachen des Gartens, Lesen oder Fernsehgucken: Wie wäre es, mal wieder zu spielen – mit Brett,- Würfel- oder Kartenspielen?

Der Spieletreff des Mescheder Bürgertreffs hält dafür folgende Tipps parat – für die ganze Familie, für zwei Spieler oder sogar fürs Solo-Spiel:

Am simpelsten: Einfach mal die Schränke durchstöbern und schauen, welche Spiele-Schätze dort noch schlummern. Vielleicht ein früheres Lieblingsspiel, schon jahrelang nicht mehr gespielt? Oder ein vergessenes Geschenk, noch nie ausprobiert? Jetzt ist Zeit, es (neu) zu entdecken und sich so richtig „warmzuspielen“.

Es ist keine große Auswahl da – wohl aber noch die alte Spielesammlung, die so recht niemanden mehr vom Hocker reißt? Hier bringen kleine Variationen neuen Pfiff ins Spiel:

Unter diesem Link gibt’s neben den Grundregeln für die Basisspiele auch Ideen für Varianten, zum Beispiel eine Team-Variante des altbekannten Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiels oder eine Spieleauswahl mit einem bis fünf Würfeln: https://www.schmidtspiele.de/files/Produkte/4/49125%20-%20Die%20gro%C3%9Fe%20Spielesammlung/49125_Die_grosse_Spielesammlung_Premium-Edition-D.pdf

Speziell für das Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiel sind jede Menge Variationen erdacht worden. Lassen Sie sich zum Beispiel hier inspirieren: https://www.spiele-offensive.de/Varianten/Classic-Line-Mensch-aergere-Dich-nicht-1004437.html. Oder aber Sie kaufen sich für wenig Geld eine Kartenerweiterung zum Brettspiel, mit der Sie das Spielgeschehen gehörig durcheinander wirbeln können (erhältlich zum Beispiel unter dem Namen „…noch mehr ärgern“ (Schmidt Spiele) oder „Ärger dich schwarz“ (Heidelberger Spieleverlag).

Sie fanden Domino bisher langweilig? Dann entdecken Sie, wie viele Varianten in den klassischen Spielsteinen stecken und wie es in anderen Ländern gespielt wird (wenn Sie dorthin im Moment schon nicht reisen dürfen): https://de.wikipedia.org/wiki/Domino

Sie möchten noch das eine oder andere Spiel kaufen, aber Sie wissen nicht, welches?

Das Siegel „Spiel des Jahres“ bzw. die Nominierungs- und Empfehlungslisten hierzu bieten eine gute Orientierung auf dem schier unüberschaubaren Spielemarkt. In der Spieledatenbank von www.spiel-des-jahres.de (https://www.spiel-des-jahres.de/spiele/) können Sie stöbern und eine Vorauswahl treffen. Auch das Kinderspiel des Jahres wird hier jedes Jahr gekürt!

Tipps:

Ein besonders leicht zugängliches Spiel, das bei Jung (ab 8 Jahren) und Alt gleichermaßen viel Anklang findet, ist „King Domino“, das Spiel des Jahres 2017.
Der „Wettlauf nach El Dorado“, nominiert zum Spiel des Jahres 2017, zieht 2-4 Spieler ab 10 Jahren in seinen Bann.
Das aktuelle Kinderspiel des Jahres „Tal der Winkinger“ macht sowohl Kindern ab 6 Jahren als auch Erwachsenen Spaß.

Eine gute Bewertungsplattform für Spiele ist die englischsprachige Community www.boardgamegeek.com. Wenn Sie ein Spiel ins Auge gefasst haben: einfach den (deutschen) Namen des Spiels in das Suchfeld eingeben und (auch ohne Englischkenntnisse) nach der Durchschnittsbewertung schauen. Faustregel: Mit Spielen, die mit > 6,5 Punkten bewertet sind, können Sie nicht viel falsch machen.

Sie sind zu zweit, aber die meisten Ihrer Spiele zuhause machen erst ab drei oder vier Spielern so richtig Spaß? Viele Spieleverlage bieten inzwischen spezielle „Spiele für Zwei“ an, so etwa der Kosmos-Verlag mit einer ganzen Serie davon (https://www.kosmos.de/spielware/spiele/spiele-fuer-zwei/).

Tipps:

„Lost Cities – Das Duell“ als leicht zugängliches Kartenspiel mit Suchtfaktor und

„7 Wonders Duel“ für alle, die es etwas komplexer mögen.

Auch wer buchstäblich allein zuhause ist oder in der Familie partout keinen Mitspieler findet, muss aufs Spielen nicht verzichten. Eine Auswahl aktueller Spiele kann bei www.boardgamearena.com kostenlos erlernt und gespielt werden. Das Nette daran: Der Gegner dabei ist kein Computer, sondern es wird mit „echten“ Mitspielern gespielt.

Kommen Sie gut durch die schwierigen Zeiten … und bleiben Sie gesund! Und für die Zeit „nach Corona“: Schauen Sie doch mal vorbei in unserem Spieletreff. An jedem 3. Mittwoch im Monat, ab 19:00 Uhr, im Bürgertreff Campus.